Axel Reimann

Navigation Menu

Warum man auf Studienempfehlungen nicht hören sollte

Elinor Ostrom. Foto: © Holger Motzkau 2010, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0), Nobel Prize 2009-Press Conference KVA-30, CC BY-SA 3.0 )

Bei den Wirtschaftswissenschaften machte man Elinor Ostrom als Studentin einst wenig Hoffnung: Das würde nichts mit ihr. Naja, für einen Wirtschaftsnobelpreis hat es jedenfalls dann doch gereicht. Für die Stiftung Mercator hab ich mal aufgeschrieben, wie das gekommen ist.

(Acknowledgement: I’d like to thank Prof. Barbara Allen for taking the time to speak with me and giving me much-needed details on Prof. Ostrom’s work)

 

 

 

 

Mehr

Warum ein Pflichtfach „Wirtschaft“ der falsche Weg ist

Alte Schulbank. Foto: The Miriam and Ira D. Wallach Division of Art, Prints and Photographs: Photography Collection, The New York Public Library. „Ancient desk.“ The New York Public Library Digital Collections. 1860 – 1920. http://digitalcollections.nypl.org/items/510d47d9-bf9f-a3d9-e040-e00a18064a99

In Baden-Württemberg gibt es das Fach jetzt schon. Andere wollen nachziehen. Wäre schön, wenn es dabei wirklich um ökonomische Bildung ginge. Sag ich jetzt mal so.

 

 

 

 

 

 

 

Mehr

Mal was ganz anderes

Da schubst dich jemand vor die einfahrende U-Bahn. Du kennst den Typen gar nicht. Du überlebst, grade so – und was machst du danach? Für das neue Magazin anders handeln hab ich mal nachgefragt.

Mehr

Jede Zitrone hat eine Bringschuld

From The New York Public Library

Citrus limonium = Citronier limonier. [An enlarged version of lemon with leaves and a half-cul lemon](Courtesy of The New York Public Library)

Der Redebeitrag eines unbekannten Hinterbänklers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr