Elinor Ostrom. Foto: © Holger Motzkau 2010, Wikipedia/Wikimedia Commons (cc-by-sa-3.0), Nobel Prize 2009-Press Conference KVA-30, CC BY-SA 3.0 )

Bei den Wirtschaftswissenschaften machte man Elinor Ostrom als Studentin einst wenig Hoffnung: Das würde nichts mit ihr. Naja, für einen Wirtschaftsnobelpreis hat es jedenfalls dann doch gereicht. Für die Stiftung Mercator hab ich mal aufgeschrieben, wie das gekommen ist.

(Acknowledgement: I’d like to thank Prof. Barbara Allen for taking the time to speak with me and giving me much-needed details on Prof. Ostrom’s work)